Deine Vision als Autor (Podcast Episode 40)

Du hast Lust, mehr aus deinem Schreiben zu machen. Du möchtest Bücher schreiben. Du wünscht dir, dass sie jemand liest.

Doch so richtig hat es bisher nicht geklappt.

Du fängst immer mal wieder an. Und hörst immer mal wieder auf.

Was du brauchst, ist eine Vision. Hier lernst du, wie du sie entwickelst.

Episode jetzt hören

Podcast abonnieren auf iTunes

Podcast abonnieren mit dem RSS-Feed

Shownotes

Deine Vision als Autor

Hier geht es um die Grundlage deines Schreibens. Um einen machtvollen Energieschub, der dir dabei hilft, endlich ernst zu machen mit deinem Vorhaben

Braucht man das überhaupt? Eine Vision? Kann man nicht einfach so vor sich hin schreiben?

Ich behaupte: Jeder, der ernsthaft schreibt, hat eine Vision von sich als Autor. Er ist sich vielleicht nicht unbedingt dessen bewusst. Aber das macht sie nicht weniger wichtig.

Wenn du aber dein Vorhaben bisher unentschieden angegangen bist, dann brauchst du sie unbedingt!

Deine Vision von dir als Autor ist eine kraftvolle Quelle für deine Schreibmotivation.

Besonders zentral:

  • Entscheidung treffen
  • Dranbleiben, auch wenn es schwierig wird, z.B. bei Selbstzweifeln, Schreibblockaden, Schwierigkeiten deines Textes

Wie klappt das nun mit deiner Vision?

Die Frage „Wozu?“ führt zu deinen Werten und Emotionen

–> Beispiele für das Wozu

Alternative: Eine Zukunftsvision von dir als Autor möglichst konkret skizzieren, am besten mit dem Stift in der Hand. Eine Übung, die du auch jetzt gleich machen kannst!

Zwei wichtige Hinweise, wie du mit diesem Werkzeug der Persönlichkeitsentwicklung umgehen solltest

  • Deine Vision kann Berge versetzen, ist jedoch nicht in Stein gemeiselt.
  • Du bist so ganz bei dir – das gilt übrigens nicht bloß für das Schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.